4/04/2015

Ende der Kartoffelernte

Nach drei Wochen Kartoffelstaub in jeder Körperöffnung, sind wir pünktlich zu Ostern fertig geworden mit unserem Teil der Kartoffelernte. Nach einem kleinen Umzug von Warrnambool in das 200 km entfernte Ballarat, hatten wir wieder Arbeit. Beim gleichen Bauern, der Kartoffelfelder in zwei Städten bewirtschaftet. Das wir wieder Arbeit hatten war gut, trotzdem fand ich es am Anfang sehr schade, dass wir nicht länger bei Gareth wohnen konnten. Das hielt aber nur so lange an, bis wir unser neues vorübergehendes Zuhause zu Gesicht bekamen, welches der Bauer für uns organisiert hatte. Ein altes Haus, dessen frühere Bewohnerin mittlerweile im Altersheim lebt. In diesem wohnten außer uns noch vier andere Backpacker, die jeweils bei anderen Kartoffelbauern arbeiteten. Unsere Mitbewohner wohnten schon seit eineinhalb Wochen in dem Haus als wir dort ankamen und hatten eine Menge Aufräum- und Putzarbeit in dem lange unbewohnten Haus geleistet. Das Einzige, was uns zu tun blieb, war, das letzte vollgerümpelte Zimmer aufzuräumen, damit wir darin schlafen konnten. Jeden Tag auf dem Kartoffelacker habe ich mich schon auf den Feierabend und das gemütliche Backpackerhaus und die Gesellschaft der zwei deutschen, dem australischen und dem kanadischen Mädchen gefreut. Von den Haarschneidekünsten der Kanadierin Shayna haben Helge und ich beide profitiert und unsere Haare ein bisschen kürzer schneiden lassen. :)

Bezahlt wurden wir mittlerweile auch und so können wir uns endlich wirklich daran machen, die Great Ocean Road zu fahren. Eine Nacht haben wir allerdings noch einmal in Warrnambool, bei Gareth, verbracht, weil das auf unserem Weg lag. Leider ist er nicht zu Hause, sondern mit seinen Kindern über das Wochenende verreist. Er hat uns aber die ehrenvolle Aufgabe gegeben, für den Ostersonntag Ostereier im Garten zu verstecken, was wir natürlich gerne tun.


Unser Zimmer mit groooßen Fenstern und mega gemütlichen Betten :)
Das Esszimmer. Zwischendurch war es so kalt, dass wir sogar den Ofen in Betrieb hatten. 
Hauseingang und Helge :)
Schöne Wege die wir gefahren sind
Im Hintergrund sieht man ein bisschen von den Grampians

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen