10/26/2014

Goodbye


Irland ist das Land meiner Träume, wie es warscheinlich jedes Land ist, sobald ich einmal angefangen habe es zu bereisen. Die Landschaft Irlands ist wunderschön, seine Steilküste, die Menschen, die Musik. Mein ganzer Bauch, mein Kopf, mein Herz ist voll mit Irland und das ist ein gutes Gefühl. Ein sehr zufriedenens, mit einem Lächeln auf den Lippen das so schnell nicht mehr verschwindet. Ich nehm es mit nach Deutschland, vielleicht können die Menschen dort die Spuhr von Steilküstenmeersalzschaumkrone auf meinen Lippen erkennen.
Hab ich euch schon erzählt, dass der Himmel in Irland ganz anders ist? Viel weiter. Irgendwie viel mehr Himmel als da wo ich herkomme und manchmal bekommt er abends rote oder goldenen Schattierungen. Und das die Wiesen hier viel wilder sind. Mit braunem langen Gras, das noch ein bisschen nach dem vergangenen Sommer riecht.
Ich weiß genau, dass ich mich im Spiegel angucken werde, sobald ich wieder zuhause bin. Ein bisschen länger als normalerweise. Und ich selbst werde eine ganz leichte Spuhr Veränderung in meinem Gesicht erkennen, die vielleicht niemand anderem auffällt, aber die mich glücklich macht. Und dann werde ich wieder Zuhause sein mit dem Gefühl alles ist wie immer, aber Nichts wie es vorher war.
Es wird Zeit sich von Irland zu verabschieden, aber noch lange nicht vom durch die Welt reisen. Das hat gerade erst Angefangen, denn wärend ich in Irland war habe ich den Flug nach Australien gebucht. Und diesmal nicht drei Wochen, sondern 6 Monate.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen